Tonndorfer Schlossmilch
Tonndorf

 

„Wie fruchtbar ist der kleinste Kreis, wenn man ihn wohl zu pflegen weiß.“ Goethe als Urheber dieses Sätzleins hätte an der Tonndorfer Hofgemeinschaft wohl seine Freude gehabt, war er doch sowohl dem Zusammensein als auch gutem Essen nicht abgeneigt. 60 Menschen (Erwachsene und Kinder) haben sich hier zusammengetan, um Schloss und Natur zu erhalten. Hier entstehen die verschiedensten Produkte wie Holzmöbel, Honig und diverse Molkereiprodukte der Tonndorfer Schlossmilch – ein kleinbäuerlicher Betrieb mit drei Milchkühen der seltenen Nutztierrasse Angler Rotvieh.

Dabei zeichnet sich die Milchkuhhaltung von Christiana Schuler durch einige Besonderheiten aus. So dürfen die Kälbchen in den ersten Lebensmonaten ihre Milchration direkt aus dem Euter trinken. Auch werden die Kühe im Gegensatz zur konventionellen Landwirtschaft nicht enthornt. Die Tonndorfer Schlossmilch selbst wird nicht homogenisiert, wodurch das Milchfett in seinem natürlichen Zustand bleibt und sich in Form von Sahne oben auf der Milch absetzt. Während H-Milch auf über 100°C erhitzt wird, wird die Schlossmilch für eine halbe Stunde auf 62°-64° Grad erhitzt. Es ist auch möglich, die Milch direkt als Rohmilch zu beziehen. Weitere Bio-Schlossmilchprodukte sind Joghurt, Quark, süße Sahne, Schmand, verschiedene Sorten Frischkäse und Hirtinnenkäse (eine Käse, der nach Feta-Art in Salzlake oder Öl eingelegt ist).

Bezogen werden können die Bioprodukte nach telefonischer Absprache oder jeden Samstag und Sonntag von 11:00 – 17:00 Uhr im Schlosscafè.

Gut zu Wissen

Öffnungszeiten:

Schlosscafé:
jeden Samstag und Sonntag 11:00 – 17:00 Uhr

Angebote/ Empfehlungen/ Tipps:

Alle Veranstaltungen des Schlosses finden Sie hier.

Vielleicht gefällt Ihnen auch ...

Weitere Angebote im Weimarer Land
Call Now Button