Angelplätze im Weimarer Land

Erleben Sie die Ruhe der Natur und entspannen Sie vom Alltag in der abwechslungsreichen Landschaft des Weimarer Landes. Packen Sie Ihre Angel ein und lernen Sie unsere schönsten Plätze zum Fischen kennen.

Generell ist der Besitz eines gültigen Fischereischeins Voraussetzung für den Erwerb einer Berechtigungskarte. Sollte der Vierteljahresfischereischein (Touristenfischereischein) ausreichen, ist dies unter dem entsprechenden Eintrag vermerkt.

Wir möchten darauf hinweisen, dass nicht jedes Gewässer mit jeder Berechtigungskarte befischbar ist. Bitte informieren Sie sich diesbezüglich bei den jeweiligen Bewirtschaftern.

Dreiteichsgrund – Bad Berka


Der idyllisch im Wald gelegene Dreiteichsgrund bietet Ihnen Entspannung pur. Werfen Sie Ihre Angelrute aus und genießen Sie die Natur um sich herum, während Sie darauf warten, dass die Fische beißen.

Im Dreiteichsgrund können Sie auch angeln, wenn Sie im Besitz des Vierteljahresfischereischeins sind. Beachten Sie jedoch, dass in diesem Fall das Angeln mit nur einer Friedfischangel erlaubt ist.

Kontakt

Angelkarten zu erwerben bei:

Tourist-Information Bad Berka

Parkstraße 16, 39438 Bad Berka

Tel.: +49 (0)36458 5790

Emsenteich – Bad Sulza


Der Emsenteich ist ein Mischgewässer mit einer Größe von etwa 3 Hektar. Das Gewässer befindet sich im Landschaftsschutzgebiet Untere Ilmaue mit Feuchtbiotopen am Emsenbach-Radwanderweg sowie am Napoleonwanderweg.

Die Beangelung gilt nur in Verbindung mit einem gültigen Fischereischein.

Kontakt

Weitere Informationen:

Angelsportverein Bad Sulza e. V.
Thälmannring 6
99518 Bad Sulza
Tel.: +49 (0)175 8886645

 

Ilm bei Darnstedt – Bad Sulza


Ilm (2,3 km, 3,1 ha), Mischgewässer.
Das Gebiet erstreckt sich vom Einlauf Tipgraben flussabwärts bis zur Gemarkungsgrenze Darnstedt/Bad Sulza entsprechend der Beschilderung.

Die Beangelung gilt nur in Verbindung mit einem gültigen Fischereischein.

Kontakt

Weitere Informationen:

Angelsportverein Bad Sulza e. V.
Thälmannring 6
99518 Bad Sulza
Tel.: +49 (0)175 8886645​

Stausee – Hohenfelden


Der Stausee Hohenfelden liegt unweit der Stadt Kranichfeld im Südosten von Erfurt bzw. im Südwesten von Weimar. Erreichbar ist er über die A 4, Abfahrt Erfurt Ost (47), in Richtung Kranichfeld oder über die B 87 über Kranichfeld. Die wichtigsten Fischarten des rund 45 ha großen Gewässers sind Zander, Karpfen, Aal, Brassen, Plötze und Barsch. Darüber hinaus sind Hecht, Wels, Schlei und Rotfeder anzutreffen. Das Gewässer bietet auch bei körperlichen Beeinträchtigungen gut zugängliche Angelplätze – vor allem am Südufer bzw. auf dem Gelände des Campingplatzes (hier nur mit Zeltschein). Als eines der berühmtesten Salmonidengewässer Thüringens – schon John Horrocks fischte hier – lockt in unmittelbarer Nachbarschaft auch die Ilm den passionierten Fliegenfischer mit einem guten Forellen- und Äschenbestand.

Call Now Button