Fischerei Stedtener Mühle
Stedten

 Kranichfeld

 

Von der klappernden Mühle am rauschenden Bach spricht schon ein altes Volkslied. Heute wird die Wasserkraft der historischen Mühle aus dem 16. Jahrhundert zwar nicht mehr benötigt, um Korn zu Mehl zu mahlen. Das einzig oberschlächtige Wasserrad an der Ilm erzeugt dafür umweltfreundlich Energie.

Sein Brot verdient sich der Mühlenherr Uwe Müller heute mit der biologischen Fischzucht. Neben lebenden bzw. frisch geschlachteten Fischen gibt es im hofeigenen Laden auch geräucherte und marinierte Varianten desselbigen. Das Angebot dabei ist groß und reicht von Bach- und Regenbogenforellen, Aalen, Zandern, Hechten, Karpfen, Barschen, Welsen bis zu Bleien und Kleinen Maränen.

Wer freitags kommt, kann den rauchfrischen Fisch sogar noch lauwarm in Empfang nehmen. Eine Besonderheit der Stedtener Mühle ist mit Sicherheit die Fischwendeltreppe. Die neuartige und äußerst Platz sparende Fischaufstiegsanlage ermöglicht es den wandernden Fischen seit 2004 die Mühlpassage gefahrlos zu überwinden. Besucher können nach telefonischer Absprache mehr über das patentierte System erfahren.

Gut zu Wissen

Öffnungszeiten:

Mi und Fr: 17:00 – 19:00 Uhr
und nach Vereinbarung

An den Feiertagen wie Ostern, Weihnachten, Silvester am 23.12. und 30.12. von 17:00 bis 19:00 Uhr und 24.12. und 31.12. von 09:00 bis 12:00 Uhr geöffnet.

Angebote/ Empfehlungen/ Tipps:

Führungen in der Mühle und der Ausstellung “Das Leben am Fluss” möglich

Kontakt & Anfahrt

Fischerei Stedtener Mühle
In der Mühle 2
Stedten an der Ilm
99448 Kranichfeld

Tel.: +49 (0)36450 42002
Website: www.stedtener-muehle.de

Vielleicht gefällt Ihnen auch ...

Weitere Angebote im Weimarer Land
Call Now Button