Bauhaus Museum Weimar

Das Bauhaus-Museum Weimar präsentiert die Schätze der weltweit ältesten Bauhaus-Sammlung. Als Ort der offenen Begegnung und Diskussion erinnert es an die frühe Phase der bedeutendsten Design- und Kunstschule des 20. Jahrhunderts und verknüpft deren Geschichte mit Fragen zur Lebensgestaltung von Heute und Morgen.

Minimalistisch und doch selbstbewusst lädt der Neubau mit klarer Geometrie und einem großzügig gestalteten Vorplatz zum Besuch und Aufenthalt ein.
Die Ausstellung schafft eine adäquate Präsentation für eine der wichtigsten Bauhaus-Sammlungen des Landes, den weltweit ältesten Bauhaus-Bestand, dessen Grundstock Walter Gropius selbst legte. 13.000 Objekte und Dokumente umfasst die Sammlung der Klassik Stiftung Weimar heute einschließlich der Sammlung Ludwig zur Designgeschichte vom 18. bis 20. Jahrhundert. Zu den Schätzen gehören die berühmte Wagenfeld-Lampe, der Lattenstuhl von Marcel Breuer, die Teekanne von Marianne Brandt, Keramiken von Theodor Bogler ebenso wie Arbeiten von Paul Klee, Peter Kehler und Lászlo Moholy-Nagy. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen die Designikonen, aber auch bislang nicht gezeigte Zeitdokumente.

Neben der Dauerpräsentation wartet das Museum mit Wechselausstellungen und einem umfangreichen Begleitprogramm auf.

 
Foto: Weimar GmbH| © Thomas Müller
 

Gut zu Wissen

Öffnungszeiten:

Mi – Mo 09.30 – 18.00
Di geschlossen

Einlasskontingent 15 Personen pro 1/4 Stunde
An Feiertagen gelten gesonderte Öffnungszeiten.

Kosten /Buchungsoptionen:

Erwachsene 10,00 €
Ermäßigt 7,00 €
Schülerinnen und Schüler (16 – 20 Jahre) 3,50 €

Kinder und Jugendliche unter 16 Jahre frei.

Kontakt & Anfahrt

Stéphane-Hessel-Platz 1
99423 Weimar
Tel.: +49 (0)3643 545400

Call Now Button