Goethe-Wanderweg

Ideenskizze zur Steigerung der touristischen Attraktivität

Im Jahr 1777 war Johann Wolfgang von Goethe ein viel beschäftigter Mann und liebte seine Arbeit, seine Aufgaben und den Trubel der Stadt Weimar. Doch sehnte er sich genauso nach Ruhe und der inspirierenden Qualität der Natur sowie dem Austausch mit geistig Gleichgesinnten. Auf der Strecke von Weimar nach Großkochberg erlangte er einen Zustand der Zufriedenheit und geistigen Freiheit. Vervollkommnet wurde dies durch die anregenden Gespräche und Momente mit Charlotte von Stein, die ihm Kraft schenkten, sein Leben in dieser Fülle zu bestreiten.

Diese Sehnsucht ist auch heute noch genauso aktuell. Die Enge der Stadt und die Fülle alltäglicher Aufgaben in Familie und Beruf führen zu gefühlter Unfreiheit, fehlender Zeit und Unzufriedenheit. Ein Gefühl des Erdrückt-werdens entsteht. Fragen nach dem Sinn tauchen auf und es wächst eine Sehnsucht, sich selbst wieder in den Mittelpunkt seines Lebens zu rücken, sich zu spüren, frei zu sein.

Auf dem Goethe-Wanderweg wird es möglich, in reine, ursprüngliche Natur einzutauchen und die eigene Selbstwahrnehmung zu schulen, zu verfeinern und zu trainieren. Dazu befinden sich am Goethe-Wanderweg 12 Elemente, die nach der Sinneslehre Rudolf Steiners entwickelt wurden.

Rudolf Steiner (1861 – 1925)

Seine Devise: Quer zu den Denkgewohnheiten seiner Zeit – immer wieder Bestehendes auf den Kopf und Zukünftiges auf die Beine stellen.

„Historisch gibt es nur einen einzigen Autor, der erstmals auf Vollständigkeit der Sinneslehre abzielt und dessen Priorität deshalb hier zu berücksichtigen ist: Rudolf Steiner hat zwölf Sinne gefunden, die mir nach geringfügigen Abwandlungen tatsächlich sämtliche Empfindungsarten vollständig zu enthalten scheinen.“

Quelle: Scheuerle, Die Gesamt-Sinnes-Organisation, S. 84

Eine Sinneswanderung auf dem Pfad der Achtsamkeit & Selbstwahrnehmung

Die menschliche Sinneswahrnehmung besteht aus mehr als den üblich bekannten 5 Sinnen. Unser Sinnesvermögen ist ein vielschichtiges Zusammenspiel aus den äußerlichen Sinnesorganen, die z.B. Sehen, Hören usw. ermöglichen sowie den sozialen Sinnesfähigkeiten, wie z.B. dem Ich- oder Gedankensinn, die Empathie und Kommunikation ermöglichen.

Sie möchten in die Zukunft investieren?

Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Unsere Tourismus- und Wirtschaftsregion Weimarer Land bietet mit ihrer zentralen Lage im Herzen Deutschlands viele Chancen und ideale Rahmenbedingungen für in- und ausländische Investoren. Wir freuen uns darauf, zusammen mit Ihnen neue Entwicklungsmöglichkeiten zu finden sowie zukunftsorientierte ehrgeizige Projekte gemeinsam zu verwirklichen.

Call Now Button