Napoleon Radweg 1806

Über 200 Jahre ist es her, dass sich die Doppelschlacht von 1806 bei Jena und Auerstedt ereignete. Der Napoleon-Radweg ist die ideale Verbindung von Radfahren und Geschichte. Der Weg, gespickt mit zahlreichen Gedenksteinen, Denkmalen und anderen Sehenswürdigkeiten, verbindet die Gedenkstätten Jena-Cospeda, Hassenhausen, Kapellendorf und Auerstedt, die an die Schlacht von 1806 erinnern.

Braugasthof Papiermühle (Jena) – Cospeda – Closewitz – Krippendorf – Hermstedt – Apolda – Nauendorf – Wickerstedt – Ilmtal-Radweg – Bad Sulza/Auerstedt

Entlang des Radweges berichten Informationstafeln über die historischen Ereignisse, Sagen und Legenden, die sich um die am Weg gelegenen Orte ranken. Neben der Historie können sich die Besucher auf eine unverfälschte Landschaft freuen und erhalten Ein- und Ausblicke, wie sie einst Heerführer wie Napoleon Bonaparte, General von Hohenlohe-Ingelfingen, Feldmarschall Wilhelm Ferdinand Herzog von Braunschweig oder Marschall Louis Nicolas Davout auf das Schlachtfeld hatten.

image_pdfzum Merken oder Drucken
Call Now Button