Bad Sulza – Die Kur- und Weinstadt

Mitten im Weinanbaugebiet Saale-Unstrut

Die Sole und der Wein prägen das Gesicht Bad Sulzas

Die malerisch am Ilmufer im Städtedreieck Weimar, Jena, Naumburg gelegene Kur- und Weinstadt Bad Sulza zeigt sich in einem besonderen Flair. Durch sanfte Hügel verlaufen die Flusstäler der Ilm und der Saale und bieten einen traumhaften freien Blick auf sonnige Weinterrassen. Die heilsamen Quellen im Kurpark sind ein Garant für Gesundheit und Wohlergehen der Menschen, die hier ihre Kur verbringen, Urlaub genießen oder leben. Auch der Ilmtal-Radweg führt durch Bad Sulza und den Kurpark.

Wissen ist Macht

Um die, in den vergangenen zwei Jahrhunderten, gewachsenen Wechselbeziehungen zwischen Kultur, Natur und Menschen der Region zu verstehen, sollten Sie eine Erkundungstour auf dem Themenwanderweg “Sole und Salz” einplanen. Immerhin sind die Sole-Quellen von Bad Sulza der Ursprung für die Ernennung zum Sole-Heilbad.

Der gesamte Kurpark ist denkmalgeschützt und daher unsere Passion und Leidenschaft. Liebevoll werden der Musikpavillon von 1873, das historische Inhalatorium von 1903 sowie die Trinkhalle von 1910 gepflegt und für Besucher geöffnet. Der unverwechselbare Charakter des Parks allerdings geht auf die weitläufigen salinetechnischen Anlagen zurück, die in den kommenden Jahren, Stück für Stück, erforscht und wieder in Stand gesetzt werden sollen.

Salzgewinnung als Lebensader der Kurstadt

Ein großer Teil der Anlagen ist wieder zu neuem Leben erweckt worden. So zeigt sich das Gradierwerk “Louise” und das Inhalatorium in einem neuen Gewand, im nächsten Schritt werden die Darnstedter Solebohrtürme modernisiert.

Und wer es ganz genau wissen will, der meldet sich bei einer Führung durch das Saline- und Heimatmuseum an, um einen Einblick in die Geschichte der Salzgewinnung, die lange bis vor das 15. Jh. zurück reicht, zu erhalten.

Wein und Dionisios – die Geister der Stadt

Seit über 800 Jahren wird in Bad Sulza und Umgebung Wein angebaut. Der Boden ist fruchtbar, kalkhaltig und die Hügel fangen die Sonne ein. Die Saale-Unstrut-Region ist das nördlichste Qualitätsweinbaugebiet Deutschlands. Ein Wein der weit über die Grenzen Thüringens hinaus bekannt ist. Traditioneller Startpunkt der Saale-Unstrut-Weinstraße ist das Thüringer Weintor im Kurpark von Bad Sulza.

Thüringer Weinfest

Stets am dritten August-Wochenende wird jährlich das Thüringer Weinfest gefeiert, ein fester Bestandteil der Weinlese. Ein Höhepunkt der Feierlichkeiten ist die Krönung der Bad Sulzaer Weinkönigin. Sie ist ein Jahr lang als Botschafterin des Weines der Region, weit über die Landesgrenzen hinaus, unterwegs.

Der Weinwanderweg

Der Weinwanderweg durch die Stadt und die Umgebung ist ein Lehr- und Naturpfad. Ein Fußbad im Kneippbecken, in unmittelbarer Nähe zur Touristinfo Bad Sulza, bietet eine willkommene Abkühlung zwischendurch.

Aquakultur in Bad Sulza

Vorbei am Goethe Gartenhaus 2, im Park des Hotels an der Therme, ist es eine Wohltat, in der Toskana Therme Bad Sulza zu verweilen. Der Liquide Sound® ist der Höhepunkt des Seelenbadens. Sie schweben zwischen Licht, Wasser und Sound, der eigens komponiert wird und die Gäste bei sich ankommen lässt.

Führungen in und um Bad Sulza:

› Stadtführungen
› wechselnde Themenwanderung
› Weinbergwanderungen
› Führungen im Saline- und Heimatmuseum

Events in Bad Sulza

Ob kulturelle Feste, Konzerte, Theater, Ausstellungen oder Freizeitevents – Eine Übersicht über alle Veranstaltungen und Highlights in Bad Sulza und dem Weimarer Land finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.